Tagesgebet – Openingprayer – 6. März HL. FRIDOLIN VON SÄCKINGEN Mönch, Glaubensbote

image_pdfimage_print

Tagesgebet – Openingprayer – 6. März HL. FRIDOLIN VON SÄCKINGEN Mönch, Glaubensbote

Fridolin von Säckingen war aus Irland gebürtig. Er kam als missionierender Wandermönch nach Gallien, baute in Poitiers, Straßburg, Konstanz und Chur Kirchen zu Ehren des hl. Hilarius. In Säckingen baute er ein Männer- und ein Frauenkloster. Die Klosterschule wurde lebendiger Mittelpunkt der Kultur und des Christentums im oberrheinischen Gebiet. Fridolin starb um 540, an einem 6. März.

 

Verehrung

Die Gebeine Fridolins in der Stiftskirche in Säckingen, genannt Fridolinsmünster, sind noch heute ein Ziel vieler Wallfahrer. Alljährlich wird der prächtige, barocke Silberschrein in einer großen Festprozession unter Beteiligung von Musikkapellen, Trachtenträgern sowie Rittern und Knappen in mittelalterlichen Kostümen durch die Straße der romantischen Stadt am Hochrhein getragen.

 

Fridolin von Säckingen

Hans Burgkmair: St. Fridolin erweckt Ursus und schließt Frieden mit Landolf (1517)

 

TAGESGEBET

Herr, unser Gott,

du hast den heiligen Fridolin als Glaubensboten

in das Gebiet der Alemannen gesandt.

Wir bitten dich:

Erhalte das Werk, das er begonnen hat,

und vollende es

am Tag unseres Herrn Jesus Christus,

der in der Einheit des Heiligen Geistes

mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

 

%d Bloggern gefällt das: