Schlagwort-Archiv: Sozialleistungen

image_pdfimage_print

Dez 15 2016

Immer mehr von Mindestsicherung abhängig – #Armutsbericht

Immer mehr von Mindestsicherung abhängig Immer mehr von sozialer Mindestsicherung abhängig 14.12.2016 Die Menschen, die auf Hartz-IV, Sozialhilfe, Leistungen für Asylbewerber oder Grundsicherung im Alter abhängig sind, stieg bis Ende 2015 auf fast 10 %, das heißt auf acht Millionen. 2014 waren es 600.000 weniger.   Am stärksten betroffen sind Menschen in Berlin (19,4 %) …

Weiter lesen »

Jul 20 2016

5 Millionen beantragen kein Hartz IV – Pressemitteilung

5 Millionen beantragen kein Hartz IV Fast 5 Millionen Menschen beantragen kein Hartz IV 19.07.2016 Experten haben errechnet, dass rund 5 Millionen Menschen in Deutschland eigentlich einen Hartz IV Anspruch hätten, aber keinen Antrag stellen. Somit verzichten rund 44 Prozent der Leistungsberechtigten auf Hartz IV Leistungen.   Wer in Deutschland staatlich organisierte Sozialleistungen beantragt, wird …

Weiter lesen »

Apr 21 2016

Ohne Anlass keine Hartz IV Überprüfung

Ohne Anlass keine Hartz IV Überprüfung Ohne konkrete Begründung keine Überprüfung von Sozialleistungen 21.04.2016 Jobcenter müssen einen rechtskräftigen Leistungsbescheid grundsätzlich nur in begründeten Fällen noch einmal überprüfen. Fehlt in einem Überprüfungsantrag die konkrete Begründung, müssen Sozialleistungsträger keine inhaltliche Prüfung vornehmen, stellte das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen in einem am Donnerstag, 21. April 2016, in Celle bekanntgegebenen …

Weiter lesen »

Apr 12 2016

50 Prozent der Rentner droht Hartz IV im Alter – Pressemitteilung

50 Prozent der Rentner droht Hartz IV im Alter Beinahe fast jeder zweite droht ab 2030 die Altersarmut 12.04.2016 Fast jeder Zweite Deutsche, der ab 2030 eine Rente beantragt, wird unter dem Hartz IV Niveau leben müssen, wenn er oder sie nicht zusätzliche Sozialleistungen beantragt. Laut den aktuellen Berechnungen der gesetzlichen Rentenversicherungen, werden fast 50 Prozent …

Weiter lesen »

Feb 24 2016

Kinderfreibetrag verfassungswidrig zu gering

Kinderfreibetrag verfassungswidrig zu gering Bund setzt Ergebnisse des „Existenzminimumberichts“ nicht um 24.02.2016 (jur). Nach Überzeugung des Niedersächsischen Finanzgerichts (FG) in Hannover ist der steuerliche Kinderfreibetrag verfassungswidrig zu niedrig. Er wurde zum Steuerjahr 2015 ein Jahr zu spät und zudem nicht in ausreichendem Umfang angehoben, wie das FG in einem am Dienstag, 23. Februar 2016, veröffentlichten …

Weiter lesen »

image_pdfimage_print