«

»

Mrz 16 2016

Kochen mit Matcha – leicht gemacht / Aus grünem Pulver Raffiniertes zaubern | Pressemitteilung 

image_pdfimage_print

Kochen mit Matcha – leicht gemachtAus grünem Pulver Raffiniertes zaubern

16.03.2016

Bad Ems (ots) – Immer mehr Verbraucher stellen einen Teil ihrer Lebens- und Essgewohnheiten um: weniger bis kein Fleisch und Zucker, hochwertige Produkte, möglichst in Bio-Qualität. Lediglich der Verzicht auf Kaffee und Espresso fällt oft schwer. Es gibt eine anregende und nicht erregende Alternative: Matcha Tee.

Matcha, Grüner Tee

Matcha, Grüner Tee –
Von Koumei Matcha – Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/

Espresso unter den Tees

Matcha ist ein sehr fein gemahlener grüner Tee, der eine Fülle wertvoller Inhaltsstoffe enthält. Aus der Familie der sekundären Pflanzenstoffe beispielsweise Catechine sowie Aminosäuren. Koffein aus Matcha setzt seine anregende Wirkung zwar langsamer frei, hält dafür länger an. Deshalb wird er gerne als „Espresso des Tees“ bezeichnet. Für alle, die ihren Kaffee- oder Espressokonsum reduzieren möchten, bietet Matcha eine hervorragende Alternative. Im Vergleich zu herkömmlichem grünen Tee schmeckt er weniger bitter, hat ein angenehm mildes Aroma mit herb-frischer Note.

Smoothies, Cupcakes und Pasta

Dank seiner feinen, pudrigen Konsistenz muss Matcha nicht extra aufgegossen und gefiltert werden. Er löst sich beispielsweise in warmem Wasser, Milch, Sahne oder Säften. Selbst für Kuchenteige, als Bestandteil von Toppings auf Cupcakes, Muffins, Macarons oder Cake-Pops, verbindet er sich spielend leicht mit den restlichen Zutaten. Wer es pikant mag, gibt etwas Matcha in Saucen zu Gemüse, Geflügel, Fisch oder Schweinefleisch. Sein natürliches Grün bietet sich perfekt zum natürlichen Färben von Lebensmitteln. Toppings auf Gebäck brauchen keine künstlich-grüne Lebensmittelfarbe mehr. Wer mit dem japanischen Grüntee-Pulver kochen möchte, sollte sparsam dosieren. Es braucht nicht viel, meist reicht ein halber bis ein Teelöffel. Sein mild-herber Geschmack vereint sich wunderbar mit orientalischen Gewürzen, wie Nelke, Zimt, Anis, Ingwer oder Vanille. Ebenso harmonisch mit Schokolade, Milchprodukten und Nüssen.

Mehr Infos und Rezepte unter www.emcur-matcha.com/blog

Quelle: Kochen mit Matcha – leicht gemacht / Aus grünem Pulver Raffiniertes zaubern | Pressemitteilung Emcur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

%d Bloggern gefällt das: