«

»

Jan 08 2016

Heimische Frischkost aus der Erde 

image_pdfimage_print

Heimische Frischkost aus der Erde

Die Wiederentdeckung von Pastinaken, Bete und Co. nutzt Gesundheit und Umwelt zugleich

Heimische Frischkost aus der Erde

Jede Menge Vitamine

Rübengemüse statt treibhausgezüchtete Salate: Wer in der kalten Jahreszeit zu Pastinake, Teltower Rübchen, Schwarzwurzeln oder bunter Beete greift, schont nicht nur die Umwelt, sondern sichert sich auch jede Menge Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, wie das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ berichtet. Denn in den Knollen, Wurzeln und Stängeln der meist zweijährigen Pflanzen sammelt sich ein Konzentrat an Gesundheit. „Steckrüben etwa sind eine Vitamin-C-Quelle ersten Ranges“, sagt die Ernährungswissenschaftlerin Susanne Gura vom Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt. Als Speicherorgane seien Wurzeln überdies perfekt haltbar und müssten weder aufwendig gelagert noch transportiert werden. „Gut für den Klimaschutz“, betont Gura.

 

Quelle: Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 1/2016 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Quelle: Heimische Frischkost aus der Erde | Wort & Bild Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*
To prove you're a person (not a spam script), type the security word shown in the picture. Click on the picture to hear an audio file of the word.
Anti-spam image

%d Bloggern gefällt das: